Terminvereinbarung + 3G-Regel und FFP2-Maskenpflicht oder vergleichbare Maske für Besucher des Rathauses

Für Besucherinnen und Besucher des Rathauses gilt nach den aktuellen Corona-Regelungen, die Pflicht zur Vorlage eines 3G-Nachweises. Zutritt haben nur noch Personen, die entweder vollständig geimpft, genesen oder getestet sind. Ein Test kann in Form eines Antigen-Schnelltests (24 Stunden gültig) oder eines PCR-Tests (48 Stunden gültig) erfolgen. Der Nachweis muss von einer offiziellen Teststelle sein, beispielsweise von Arztpraxen, Apotheken oder Testzentren. Ergänzend zum 3G-Nachweis ist ein Ausweisdokument erforderlich. Mit den Maßnahmen kann auch vor dem Hintergrund des aktuellen Infektionsgeschehens der Service für die Bürgerinnen und Bürger aufrechterhalten werden. Termine im Rathaus sind dabei wie bisher nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Im Gebäude muss außerdem eine FFP2-Maske oder vergleichbare Maske - beispielsweise KN95-/N95-/KF94-/KF95-Masken - getragen werden. In Bezug auf die 3G-Regel werden stichprobenartige Kontrollen durch die jeweiligen Sachbearbeiter durchgeführt. Personen, die keinen Nachweis über einen vorliegenden 3G-Status vorlegen können, dürfen das Rathaus nicht betreten.  Vielen Dank für Ihr Verständnis.Ihre Gemeindeverwaltung

owered by Komm.ONE